Einen neuen Blog startet man ja wohl am besten mit einer Vorstellung der Akteure.

susanneaxel-SW

Die Köpfe hinter Schwarzbunt sind Axel Stiehler (echter Friese) und Susanne Hagemeister (echte Hanseatin), zwei GestalterInnen mit ursprünglich handwerklicher Ausbildung, die sich seit über zwei Jahren wieder intensiv mit alten Drucktechniken, genauergesagt mit dem Buch- oder Hochdruck beschäftigen. Ausschlaggebend war ein Vortrag des englischen Grafikdesigners Anthony Burrill 2014 auf der Typo in Berlin. Er hat eindrucksvoll gezeigt, wie er traditionelle Drucktechniken mit modernem Design und relevanten Themen verbindet. Er hatte London verlassen und an der englischen Südküste eine neue Bleibe gefunden. Dort angekommen, freundete er sich mit dem Buchdrucker Adams of Rye an, der schnell begann Plakate für ihn zu drucken. Sein Motiv »Work hard & be nice to people« ist in kürzester Zeit zu einem Designklassiker geworden.
Bei uns entstand der Wunsch ähnliches zu machen. In Zeiten, in den wir als Kommunikationsdesigner viel Zeit am Computer verbringen, wächst die Sehnsucht nach Handwerklichem zum Ausgleich. Es war zwar mit einer DIN A6 Handpresse von Adana und einer Sammlung von Holzlettern schon ein Grundstein gelegt (das eine zu gross für das andere!), aber eben auch nur ein sehr unbefriedigender. Seit dem haben wir begonnen unsere eigene Druckwerkstatt aufzubauen. Wir haben Schriften über Ebay erstanden, Restbestände von befreundeten Druckereien und Kollegen geschenkt bekommen, mit alten Druckerkollegen gesprochen und Material, Werkzeuge und eine Presse erworben.

 

In der Zwischenzeit ist an vielen Stellen ein regelrechter Letterpress-Hype entstanden, der allerding oft einen anderen Ansatz hat: viele dieser neuen alten Werkstätten drucken von Computer generierten Druckklischees, so dass genau genommen nur der finale Prozess, das Übertragen von Farbe auf das Papier, traditioneller Technik entspricht. Wir wollen zukünftig versuchen alte original Schriften aus Holz oder Blei zum Einsatz zu bringen, ohne dabei dogmatisch zu sein. Denn letztendlich wollen wir ja drucken und produzieren. Und zwar Dinge, die uns selbst gefallen.


Diesen Blog wollen wir künftig nutzen, um über unsere Aktivitäten zu berichten.

Herzlichst Susanne Hagemeister & Axel Stiehler

Merken

Advertisements